Call For Entries

SUPERNOVA – intermediales Theaterstück

03. bis 06. August – Inszenierungsworkshop in Köln

Anmeldung: kontakt.supernova@gmail.com

Was wir machen: 1. April bis 31. Juli 2018

Bei “Supernova2018 – Identität” bringen wir mitteleuropäische Millennials (Polen, Tschechien, Weißrussland, Deutschland) zusammen, um mit ihnen gemeinsam zum Thema “Identität zwischen Geistern und Grenzen” ein intermediales Theaterstück entstehen zu lassen. Das Theaterstück soll 2019 auf Schloss Türnich aufgeführt werden.

In den Monaten der Vorbereitungsphase entstehen separat Medientexte in Form von Patitur, Storyboard, Regieanweisung und Regelwerk. Koordiniert und aufeinander abgestimmt laufen die Fäden zusammen und kulminieren im Workshop vom 03. bis 05. August in Köln.

IMG_0234
grizzly cloud

Identität – Grenzen und Geister

Grundidee des Projekts ist die Auseinandersetzung mit dem Thema der Identität im Zeitalter von Internet, Globalisierung und Heimatfragen. Ohne menschliche Verständigung, soziale Aushandlung und Identifikation mit gesellschaftlichen Rollen entwickeln sich die Bestandteile unserer Gesellschaft zu Parallelgesellschaften. Die Berufung auf Zugehörigkeit zu sozialen Gruppen, Familien, Communities ist auferlegt wie selbstgewählt zugleich und prägt nicht zuletzt die fragile (Selbst-) Konstruktion von Identität.

“Es entsteht ein Inszenierungskonzept, das die Räume von Schloss Türnich bespielen soll: Kunst und Live-Musik, Installation, Schauspiel, Stunts.”

Mit der Frage nach Geistern richten wir das Interesse auf gemeinsame Vergangenheit und Zukunft, sodass der “Nebeneinander-Trend” in ein Miteinander umschlägt. Denn Geister sind die Geschichten einst existierender Dinge: Dörfer und Gemeinden vor dem Besuch eines Tagebaubaggers, Länder und Ideen vor politischen Umschwüngen und Vertreibung. Geister sind aber auch Boten der Zukunft, kommende Erfindungen und innovative Sozialkonzepte, welche uns aus einer Zeit zuwinken, nach dem all das passiert ist, was wir uns heute vorstellen können.

giphy
animated gif for illustration of time and identity

Was ist Identität?

Mit Grenzen wollen wir den Geister-Begleitern einen Platz zuweisen. Hinterfragt werden diese Gegebenheiten mit der Neugier und durch die Erfahrung von Menschen aus unterschiedlichen Generationen und Regionen unseres Lebensraumes. Zeit und Raum verschränken sich so zu einem komplexen Katalog der Gegenwart. Die Ordnung aus Zukunft und Vergangenheit wird zur Kategorisierung von Identität selbst.

“Identität wird dünnhäutig, sobald es spezifische Merkmale zur Unterscheidung von Identitäten gibt.”

Sie ist der Schlüssel zu Grenzen und Geistern, mit denen der Bezug zu Gesellschaft hergestellt wird. Im Zentrum des Projektes steht ein vielschichtiger Austausch zwischen Generationen, der die Barrieren der Räumlichkeit, der Vorurteile und der Sprache überwindet und durch kollektive Selbsterfahrung bedingt ist.


“Während sich Europa aufzulösen scheint, beschäftigen wir uns mit Geistern und Wurzeln, die sich verknoten.” – Justus

justus 3
Bild hergestellt von Matthias Heinrich

 

 

 

 

Advertisements